News

Allgemeines

Auswirkungen der „Corona-Krise“ auf die duale Berufsausbildung

BIBB-Studie stellt Szenarien zu Ausbildungsstellenangebot und -nachfrage in diesem Ausbildungsjahr vor.

Foto: Jens Bartels

Welchen Einfluss haben die Corona-bedingten wirtschaftlichen Entwicklungen auf den Ausbildungsmarkt und die Fachkräftesicherung? Dieser Frage geht das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in einer neuen Studie anhand einer Szenarien-Analyse nach und stellt Risiken, Konsequenzen und Handlungsmöglichkeiten vor. Die Analyse zeigt unter anderem, dass die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge im Jahr 2020 voraussichtlich weniger als 500.000 Neuabschlüsse betragen wird und damit mindestens 25.000 weniger als im Jahr 2019. Bei einem Wirtschaftseinbruch im zweistelligen Prozentbereich wird die Zahl der Neuabschlüsse aller Voraussicht nach unter 460.000 Verträgen liegen.

 

Weitere Informationen finden Sie <<hier>>