Unterricht und Materialien

Think ING. kompakt: Unterrichtsmaterialien zum Thema 3D-Druck

Qualitativ hochwertige Autoteile, präzise Prototypen, Mini-Organe: Der 3D-Druck ist Basis für intelligente Lösungen in unterschiedlichen Bereichen. Klingt nach Zukunft, ist aber bereits heute möglich. Klar ist, dass der 3D-Druck in einigen Industriebereichen stark auf dem Vormarsch ist und damit auch die Arbeitsweisen verändert. Daher ist es wichtig, bereits Schülerinnen und Schülern einen Eindruck von dieser Technik zu vermitteln. Sie werden schließlich später im Berufsleben damit konfrontiert.

Auch die Septemberausgabe des Magazins kompakt von „thing ING.“ befasst sich mit diesem interessanten Thema. Das Magazin zeigt, wie Ingenieure 3D-Drucker entwickeln, beleuchtet aber auch die andere Seite: Unternehmen, die den Einsatz von 3D-Druck vorbereiten und umsetzen. Zudem liegt der Ausgabe 09|2017 entsprechendes Unterrichtsmaterial bei, das extra vom Schülerlabor Informatik „InfoSphere“ der RWTH Aachen für diese Magazin-Ausgabe entwickelt wurde.

Weitere Informationen und den Download der Materialien finden Sie auf der Website: www.think-ing.de/materialien


Kostenfreies Medienpaket „Sozialpolitik“ für Lehrkräfte und Schulen

Sozialpolitik ist ein kostenloses Medienpaket für den Unterricht in den Sekundarstufen I und II an allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schulen und für das Selbststudium. Die Materialien bieten einen Überblick rund um die Themen soziale Sicherung, den Sozialstaat Deutschland, die wichtigsten Bereiche der Sozialpolitik und die Berufswelt. Ziel der Unterrichtsmaterialien ist, den Jugendlichen zu verdeutlichen, wie sozialpolitische Gesetze und Reformen den Sozialstaat verändern, und wie sich das auf die Gesellschaft und jeden Einzelnen auswirkt. Die Materialien werden von der Stiftung Jugend und Bildung gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales herausgegeben.

Jedem Klassensatz des Schülermagazins „Sozialpolitik“ liegt eine Lehrerinfo bei und jeder Sendung ein Foliensatz. Die Lehrerinfo enthält neun Arbeitsblätter zu den Kapiteln des Schülermagazins mit Fragen und Aufgaben zur Ergebnissicherung. Der Foliensatz ergänzt das Schülermagazin um zwölf Schaubilder mit Arbeitsaufgaben. Außerdem gibt es vertiefende Arbeitshefte. Das Schülermagazin und die Arbeitshefte können Sie kostenlos in Klassensätzen bestellen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.jugend-und-bildung.de


Klasse Schülerfirma: Neue Unterrichtsmodule für die Schülerfirmenarbeit

Das Fachnetzwerk Schülerfirmen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung hat Lehrmaterialien entwickelt, mit dessen Hilfe Lehrkräfte das Thema Schülerfirmen im Unterricht umsetzen können. Sie stehen online bereit. Die Materialien „Klasse Schülerfirma – Unterrichtsmodule für die Schülerfirmenarbeit in der Sekundarstufe 1“ begleiten Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte in 14 Modulen durch die Gründung, Umsetzung und Auswertung einer Schülerfirma. Die einzelnen Module bauen aufeinander auf und sind für ein Schuljahr konzipiert, können jedoch auch flexibel und themenspezifisch eingesetzt werden. Je nach eigener Schwerpunktsetzung können die Lehrkräfte dabei etwa Entrepreneurship Education, Berufsorientierung oder nachhaltiges Wirtschaften in den Fokus rücken. Auch bestehende Schülerfirmen können von dem Einsatz einzelner Module profitieren und zum Beispiel die Nachhaltigkeit ihrer Arbeit überprüfen oder herausfinden, wie man eine Marktanalyse durchführt.

Alle Module sowie eine fachliche Einführung zur Schülerfirmenarbeit stehen den Lehrkräften in digitaler Form und kostenlos zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen und den Download der Module finden Sie auf der Website:
www.fachnetzwerk.net/unterrichtsmodule.html


Detektivstory im naturwissenschaftlichen Unterricht: „Who murdered Sir Ernest?“

In dem fiktiven Kriminalfall „Who murdered Sir Ernest?“ wird bei einem Ballempfang der Hausherr Sir Ernest hinterrücks von einem seiner Gäste ermordet. Einziger Hinweis auf den Täter ist die Tonspur einer Videoaufnahme, bei der das Opfer mit seinen Gästen anstößt, wobei der Klang der Gläser seinen Mörder verrät.

Beim fächerübergreifenden Ermitteln setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Frequenzanalyse der Gläser und der Videoszenen auseinander. Neben der Spektroskopie lernen sie in einem weiteren Handlungsstrang das Spektrum der Flammenfärbung als Fingerabdruck der Atome kennen und untersuchen die Zusammensetzung einer Salzmischung. Anschließend werden alltägliche Lichtquellen charakterisiert und untersucht.

Mit dem Unterrichtskonzept von „Who murdered Sir Ernest?“ haben die Lehrer Johannes Almer und Ernst Hollweck auf dem Nationalen Science on Stage Festival 2016 in Berlin teilgenommen und sich für das Europäische Science on Stage Festival 2017 in Debrecen, Ungarn, qualifiziert.

Weitere Informationen und den Download der Materialien finden Sie auf der Website:
www.science-on-stage.de


Berufsorientierung junger Geflüchteter unterstützen

Die Berufswahl stellt Jugendliche vor vielfältige Aufgaben. Junge Geflüchtete stehen zusätzlich vor sprachlichen und sozialen Herausforderungen. Das am 25. Januar 2017 erschienene Heft des Online-Portals „planet-beruf.de“ der Bundesagentur für Arbeit unterstützt Berufsorientierungs-Coaches und Lehrende bei deren Begleitung während der Berufsorientierung auf vielfältige Weise. Anhand von Good-Practice-Beispielen auf Bundes-, Länder und kommunaler Ebene erfahren Interessierte zum Beispiel, welche Förder- und Hilfsangebote zur Verfügung stehen. Zudem berichten Expertinnen und Experten aus der Praxis. Sie beschäftigen sich unter anderem mit der Frage, mit welchen Erwartungen junge Geflüchtete während der Ausbildung konfrontiert werden und wie man sie darauf vorbereiten kann. Nicht zuletzt finden die Leserinnen und Leser viele Materialien für die Praxis. Einstiege ins Berufsleben wie Praktika oder Einstiegsqualifizierungen werden vorgestellt. Praktische Tipps für die Überwindung sprachlicher Hürden bei der Berufsorientierung und abwechslungsreiche Arbeitsblätter runden dieses Medienangebot ab.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.planet-beruf.de


Forschendes Lernen im inklusiven Unterricht

Wie können Lehrkräfte in inklusiven Unterrichtsumgebungen naturwissenschaftlich-technische Themen lebensnah und spannend aufbereiten? Eine Antwort bieten die Siemens Stiftung und ihre Kooperationspartner mit der Entwicklung und Bereitstellung von exemplarischen Experimentiereinheiten für die Jahrgangsstufen 5 bis 10. Bei diesem Angebot schaffen kontextorientierte Aufgabenstellungen, Versuchsanleitungen, Lösungsbögen und Medienbausteine die Grundlage für eine individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern im inklusiven MINT-Unterricht, ohne die Klassengemeinschaft aufzugeben. Jede Schülerin und jeder Schüler bringt sich nach ihrer beziehungsweise seiner Möglichkeit ein und leistet einen Beitrag zur Aufgabenstellung. Durch diese Arbeitsweise bilden sich auch lernprozessbezogene Werte wie Teamorientierung, Toleranz und Verantwortungsgefühl, die im Unterricht praktisch gelebt werden.

Unterschiedliche Themen stehen für die verschiedenen Jahrgangsstufen zur Auswahl. Eine Reise auf dem Forschungsschiff Beagle bildet den Rahmen für die Fragen zum Thema „Stoffe im Alltag“. Die Materialien wurden ebenso wie die zum Themenfeld „Von den Sinnen zum Messen“ von der iMINT-Akademie für die Jahrgangsstufen 5 und 6 entwickelt. Die für die Jahrgangsstufen 7 bis 10 vom LISA erstellten Experimentiereinheiten fokussieren die Bereiche Energie, Umwelt und Gesundheit. Sämtliche Lehr- und Lernmaterialien finden Interessierte als frei verfügbare Open Educational Resources auf dem Medienportal der Siemens Stiftung sowie auf dem Bildungsserver des Landes Berlin-Brandenburg.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
http://www.siemens-stiftung.org/de/projekte/mint-und-werte/inklusion/


KEEP COOL – Spiel und Unterrichtsmaterialien zur Klimapolitik

Klimapolitik für Jugendliche spielerisch erfahrbar machen, und zwar an Smartphone und Tablet: So lautet das Ziel von „KEEP COOL Mobil“. Bei diesem Klimaspiel übernehmen Jugendliche die Führung globaler Metropolen: Sie bringen ihre Region wirtschaftlich voran, entwickeln eine Strategie für ihre Klimapolitik und erleben die Herausforderung, gemeinsam den Klimaschutz im Auge zu behalten. Durch die Emissionen „schwarzer“ Fabriken schreitet der Klimawandel jedoch voran und die Spielerinnen und Spieler sehen sich zunehmenden Klimafolgen gegenüber, die schon bald nicht mehr allein zu stoppen sind. Geschickte Diplomatie, Verantwortungsgefühl und eine engagierte Kommunikation sind gefragt und entscheiden über den Sieg – und über die Zukunft des Weltklimas. Somit wird deutlich: Klimapolitik findet auf vielen politischen Ebenen statt.

Zur Veröffentlichung von KEEP COOL mobil bietet Lehrer-Online ein vielfältiges Unterrichtsangebot mit Materialien zu Kernthemen des Spiels, praktischen Unterrichtsideen und Informationen für die Unterrichtsvorbereitung. Das Angebot greift auch Spielsituationen auf, die sich für eine Problematisierung im Unterricht eignen. Informationen zum Ablauf des Spiels und zu technischen Voraussetzungen unterstützen Lehrkräfte beim Einsatz des mobilen Planspiels. Die Themen in KEEP COOL mobil haben fächerverbindendes Potenzial– je nach Thema, inhaltlichem Fokus und Niveau in den Klassen 8 bis 13. Das Spiel ist mobil sowie an Desktop-PCs spielbar.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.keep-cool-mobil.de


Neues Thema Berufsorientierung auf „Energie macht Schule“

Wer sich über bestehende Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten, die Wege in den Wunschberuf sowie berufliche Perspektiven informiert, kann eine bessere Berufswahlentscheidung treffen. Genau an dieser Stelle setzt der neue Themenschwerpunkt Berufsorientierung auf dem Lehr- und Lernportal „Energie macht Schule“ des BDEW Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. an.

Auf der Website stehen kostenlose Lehr- und Lernmaterialien wie Arbeitsblätter, Themenhefte, Videoclips sowie Spiele zur Verfügung und bieten auf diese Weise Unterstützung beim Start in das Berufsleben. Zudem werden Empfehlungen gegeben, wie der Weg zum Wunschberuf geplant und gestaltet werden kann sowie konkrete Berufsbilder der Energiewirtschaft in Wort und Bild vorgestellt. Vor dem Hintergrund der aktuellen technologischen Entwicklungen bieten die bereitgestellten Materialien auch Denkanstöße zur Auseinandersetzung mit der Frage der Entstehung neuer Berufsbilder. Nicht zuletzt geben Link- und Literaturtipps zusätzliche Anregungen für eine weiterführende thematische Auseinandersetzung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.energie-macht-schule.de


MINT-Master von SCHOOLGAMES

Schoolgames e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Er möchte Lehrkräfte dabei unterstützen, ihre Schülerinnen und Schüler auf die Herausforderungen des Lebens und der Berufswelt vorzubereiten. Zugleich sollen Jugendlichen durch die Angebote des Vereins neue berufliche Perspektiven aufgezeigt werden.

Zu den neuesten Spielen des Vereins gehört das Spiel MINT-Master. Das aus einem Brettspiel und einem Online-Game bestehende Lernspiel wurde speziell für den Einsatz in MINT-Fächern der Sekundarstufe konzipiert. Es soll Lehrkräfte dabei unterstützen, den Lehrstoff am Beispiel echter Unternehmen und Produkte zu veranschaulichen.

Interessierten Lehrkräften wird das Lernspiel MINT-Master kostenlos zur Verfügung gestellt. Je Lehrkraft kann ein Klassensatz (5 Spiele) bestellt werden, der nächste Liefertermin ist für März 2016 geplant.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.schoolgames.de


"Hoch im Kurs" - Materialien zur Finanzbildung

Die aktuellen und kostenlosen Unterrichtsmaterialien „Hoch im Kurs“ richten sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 bis 13 und bieten Informationen rund um die Themen Geld, Finanzmarkt und Wirtschaft. Zum Medienpaket gehören ein Schülermagazin und eine Lehrerbegleitbroschüre mit Anregungen für die Unterrichtsgestaltung. Ergänzend dazu finden Lehrerinnen und Lehrer auf www.hoch-im-kurs.de kostenlose Arbeitsblätter zum Download sowie aktuelle, für den Unterricht aufbereitete Wirtschaftsartikel mit weiterführenden Informationen. Auf dem Online-Portal gibt es auch ein Lexikon mit Begriffen aus der Finanzwirtschaft von A wie Abgeltungssteuer bis Z wie Zwischengewinn oder ein Blog mit praktischen Tipps rund um den Schulalltag oder die Berufsfindung.

Hoch im Kurs wird von der gemeinnützigen Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung e.V. in Zusammenarbeit mit dem BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. herausgegeben. Schülermagazin und Lehrerbegleitbroschüre können kostenlos heruntergeladen oder auch als Klassensatz bestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.hoch-im-kurs.de


„Wirtschaft und Schule“

Auf der Webseite „Wirtschaft und Schule“ vom  Institut der deutschen Wirtschaft Köln Medien GmbH finden Lehrkräfte auf den Unterricht zugeschnittene, wissenschaftlich fundierte Informationen und Materialien aus der Welt der Wirtschaft. Die angebotenen Materialien sind mit redaktionellen Beiträgen zu aktuellen wirtschaftlichen Themen verknüpft. Elemente wie Hintergrundtexte, Pro- und Contra-Standpunkte, Video-Interviews und Grafiken helfen dabei, auch komplexe Themen wie etwa die Euro-Schuldenkrise zu durchdringen und einzuordnen.

Insgesamt bietet das Lehrkräfte-Portal Materialien und Informationen zu fünf großen Themenfeldern: „Haushalt & Geld“, Unternehmen & Markt“, „Staat & Wirtschaftspolitik“, Globalisierung & Europa“ sowie „Arbeitsmarkt & Berufsorientierung“. Neben kompletten Unterrichtsentwürfen gibt es separate Arbeitsblätter, Tafelbilder und sonstiges Material, wie beispielsweise Karikaturen. Nicht zuletzt können sich Interessierte auch über attraktiver Projekte, Wettbewerbe und Planspiele informieren.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.wirtschaftundschule.de


WHATCHADO

whatchado das Handbuch der Lebensgeschichten, betreibt die größte online Karrieremesse im deutschsprachigen Raum, auf der inzwischen fast 5.000 4-Augengespräche (Stand: 02.2016) über ihren Beruf, ihren Werdegang und ihr Leben erzählen.

Mit dem whatchado Matching entdecken User Videostories von Menschen, mit denen sie Interessen teilen - ähnlich einer Datingplatttform. So zeigt whatchado Jugendlichen neue Möglichkeiten für die berufliche Orientierung und ermöglicht es Firmen, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Unternehmensbotschafter einzusetzen.

Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler zu motivieren, an sich zu glauben, Neues auszuprobieren, sich selbst keine Grenzen zu setzen und konsequent den eigenen Weg zu gehen.

www.whatchado.com


Schulprojekt - Finanztest macht Schule

Vom Girokonto über Smartphone-Tarife bis zur Finanzierung der Ausbildung: Junge Menschen müssen schon früh finanzielle Entscheidungen treffen. Damit Jugendliche ökonomische Zusammenhänge verstehen lernen und sich im Dschungel der unterschiedlichen Finanzprodukte besser zurechtfinden, bietet die Stiftung Warentest das Schulprojekt „Finanztest macht Schule“ an.

Das Projekt eignet sich für wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fächer. Eine Kombination mit Deutsch bietet sich fachübergreifend an. Zentraler Bestandteil des Schulprojektes ist die Zeitschrift Finanztest, mit der Klassen und Kurse ab Jahrgangsstufe 10 im Unterricht zu praxisnahen Themen wie Käuferrechte, Geldanlage oder Krankenversicherungen arbeiten können. Durch die Arbeit mit der Zeitschrift lernen die Schüler zugleich den Umgang mit anspruchsvollen Texten und Tabellen. Für die Lehrkräfte steht im Rahmen des Projektes ein umfangreicher Reader zur Verfügung, der Unterrichtsvorschläge, Schülerarbeitsbögen und Beispiele enthält.

Im Schuljahr 2015/16 können 100 Klassen an dem Schulprojekt „Finanztest macht Schule“ teilnehmen. Die Bewerbung ist bis zum 10. Mai 2015 möglich.

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Website:
www.test.de/finanztestmachtschule


Wirtschaft für Einsteiger - Arbeitsblätter der Bundeszentrale für politische Bildung

Ökonomische Bildung ist Bestandteil einer fundierten Allgemeinbildung. Wer im Unterricht Wirtschaftsthemen anbieten möchte, kann zum Beispiel auf die Arbeitsmappe „Wirtschaft für Einsteiger“ der Bundeszentrale für politische Bildung zurückgreifen.

www.bpb.de/shop/


Starker Einstieg - Unterrichtsbausteine zur Berufsorientierung

Das Buch informiert über Trends in der Arbeitswelt, stellt innovative und praxisnahe Unterrichtsmethoden vor und hilft damit Lehrkräften bei der Gestaltung eines abwechslungsreichen Unterrichts im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik.

Frauke Hagemann; Universum Verlag, Wiesbaden; 1. Auflage 2007
ISBN 978-3-942708-15-9
Preis: 16,80 € mit CD-ROM

Bestellung unter
www.jubi-shop.de


Unterrichtsmaterialien - Berufsprofiling

Das Berufsprofiling unterstützt Schülerinnen und Schüler, mit Hilfe von ausführlichen Testverfahren ihr individuelles Fähigkeitsniveau, ihre Persönlichkeitsmerkmale sowie ihre beruflichen Interessen zu erfahren - jenseits und ergänzend zu schulischen Leistungen und Bewertungen.

Lehrkräfte können das Berufsprofiling im Rahmen des berufskundlichen Unterrichts, der Berufs- und Studienorientierung und Berufsvorbereitung als effizientes Arbeitsmittel für ihre Beratungsarbeit nutzen. Idealer Zeitpunkt für die Durchführung des Berufsprofilings in der Schule sind 1,5 - 2 Jahre vor dem Schulabschluss.

Unterrichtsmaterialien als PDF