Qualitätssentwicklung

Auch im Berufs- und Studienorientierungsprozess ist eine kontinuierliche Qualitätssicherung wichtig. Jede Schule evaluiert die Maßnahmen zur BSO und schafft damit Transparenz über die geleistete Arbeit, wertet die Ergebnisse aus und entwickelt die Maßnahmen und Strukturen der BSO weiter.

Lehrkräftefortbildung

Eine systematische und gute Lehrkräftefortbildung ist wesentlicher Bestandteil des Landeskonzepts Berufs- und Studienorientierung und sollte daher im Schulprogramm verankert sein.

Fortbildungen zum Themenfeld der BSO finden Sie auf der Website von PSW Partner Schule Wirtschaft unter den Rubrik Veranstaltungen und Beratungsangebote unter der Rubrik Programme/ Duales Lernen.

Schulinterne Evaluation

Die Schulen legen zu Beginn des Schuljahres die Evaluationsschwerpunkte mit Zielen und Indikatoren fest.

Beispiele für Evaluationsschwerpunkte können unter anderem Angebote der Schule (Praktika, Bewerbertraining, ...) und Kooperationen mit externen Partnern (Betriebe, Hochschulen,...) sein.

Qualitätssiegel für exzellente Orientierung

Das Qualitätssiegel dient der langfristigen Qualitätsentwicklung und -sicherung der Berufs- und Studienorientierung an weiterführenden allgemein bildenden Schulen. Ziel ist, die individuelle Berufs- und/oder Studienwahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu optimieren.

Schulinspektion

Die Schulinspektion hat die Aufgabe, die Schulprogrammarbeit der Schulen zu unterstützen und die Qualitätsentwicklung von Unterricht und Erziehung, Schulorganisation und Schulleben zu fördern und zu sichern.