Aktuelles

Allgemeines

PLuS e.V.: Glückliche Gewinner & neues Design

Das eigenständige Handeln der Schülerinnen und Schüler steht bei dieser Initiative im Vordergrund.

Bereits seit 1988 zeichnet der Berliner Förderverein mit dem Namen „Praktisches Lernen und Schule e.V.“ (PLuS e.V.) Projekte aus, die den Lebensbezug des schulischen Lernens stärken. Das Motto des jährlich stattfindenden Wettbewerbs: „Verstehen fängt mit Selbermachen an.“ Natürlich wurde auch in diesem Jahr wieder der Förderpreis „Praktisches Lernen“ vergeben.

Den ersten Platz belegte dieses Mal das Europäische Gymnasium Bertha-von-Suttner mit der Simulation einer UN-Konferenz. Es folgte auf Platz zwei die Ernst-Haeckel-Schule. Ihr Projekt: Ansichtskarten von gestern und morgen. Platz drei teilten sich beim diesjährigen Wettbewerb die Jean-Piaget-Schule & KIDS & CO g.e.V. sowie die Grundschule an der Peckwisch mit Wettbewerbsbeiträgen zu Tischspielen und dem Café Pogge, mehr als nur ein Frühstück.

Interessierte finden auf der Website von PLuS e.V. eine Fotogallery mit Impressionen der diesjährigen Preisverleihung. Ein Besuch der Seite lohnt sich übrigens auch wegen des neuen und frischen Designs.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
http://plus-berlin.de