Archiv

Allgemeines

Deutscher Gründerpreis mit neuer Spielrunde

Rund 78.000 Jugendliche ab 16 Jahren haben seit 1999 an dem Existenzgründer-Planspiel teilgenommen.

Wie spannend es sein kann, sich als junges Start-up auszuprobieren, erfahren jährlich bis zu 4.000 Jugendliche beim Gründerpreis für Schüler. Der Wettbewerb soll Mut machen, Wissen vermitteln und das Gründungsklima in Deutschland verbessern. Auf einer Online-Spielplattform bauen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr eigenes fiktives Unternehmen und entwickeln dazu einen Businessplan.

Eine Jury aus Wirtschaftsexperten bewertet die Geschäftskonzepte der Schülerinnen und Schüler. Jedes der jährlich rund 900 teilnehmenden Teams erhält ein individuelles Feedback. Die zehn besten Schülermannschaften reisen im Juni 2018 zur Finalrunde nach Hamburg. Die fünf besten Mannschaften fahren außerdem im Herbst ins Future Camp: Vier Tage lang erhalten die Jugendlichen dort ein Management- und Persönlichkeitscoaching. Auf die Plätze sechs bis zehn warten Praktikumsplätze bei erfolgreichen Start-ups.

Die Anmeldung zur Spielrunde 2018 ist bereits möglich: Dazu bilden Interessierte ein Team aus drei bis sechs Mitschülerinnen und Mitschülern derselben Schule ab der 9. Klasse. Übrigens: Der Deutsche Gründerpreis für Schüler vergibt auch 2018 wieder den Sonderpreis „Lehrkraft des Jahres“. Damit würdigen die Organisatoren die wichtige Rolle der Pädagogen während des Wettbewerbs.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.dgp-schueler.de/top/