Archiv

Allgemeines

Forschen für den Klimaschutz: 2°Campus vom WWF

Jedes Jahr entwickeln Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Forschungsfragen.

Wie senken wir die Treibhausgase und bremsen den Klimawandel? Die Schülerakademie 2°Campus des WWF Deutschland liefert konkrete Antworten. Sie bietet jungen Menschen die Gelegenheit, einen Einblick in die aktuelle Forschung zu gewinnen und sogar selbst mitzuforschen. Dafür werden wieder Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 19 Jahren gesucht, die mit ihren Forschungsideen den Klimaschutz vorantreiben möchten.

Der 2°Campus ist in drei Phasen gegliedert. Im ersten Block vom 18. bis 23. März 2018 führen Wissenschaftler in die Themen Klima und Klimawandel ein. Die Nachwuchsforscher lernen, wie klimarelevante Daten erhoben und Modelle daraus für die Zukunft entwickelt werden. Gemeinsam mit den Experten erarbeiten sie Forschungsfragen für die zweite Phase des Campus. Zwischen dem ersten und zweiten Block arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Team und online weiter an ihrer Forschungsfrage. Dabei werden sie vom WWF Deutschland sowie von wissenschaftlichen Mentoren unterstützt. Der zweite Block findet vom 17. bis 28. Juli statt. Hier steht die Beschäftigung mit den Lösungsansätzen im Vordergrund. Im dritten Block (22. bis 24. Oktober) werden die Forschungsergebnisse schließlich zusammengefasst und präsentiert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten zum Abschluss ein 2°Campus -Diplom. Die Teilnahme ist bis auf die An- und Abreise kostenfrei, Bewerbungsschluss ist der 3. Dezember 2017.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.2-grad-campus.de