Archiv

Allgemeines

Acker-Rallye auf der IGA Berlin 2017

Auf dem Weltacker der Internationalen Gartenausstellung können junge Menschen viel über Ernährung und Gesundheit lernen.

Während der 186-tägigen Laufzeit bietet die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin an jedem Schultag ein buntes Bildungsprogramm für Kitas, Grundschulen sowie Schulklassen der Sekundarstufe I und II. Zu den Angeboten zählt die Acker-Rallye. Hierbei erkunden Schülerinnen und Schüler selbstständig in kleinen Teams das Gelände des sogenannten Weltackers, eine 2000 Quadratmeter große Fläche auf dem IGA-Campus. An unterschiedlichen Stationen gibt es Rätsel rund um die Themen Lebensmittelproduktion, Ernährung, Artenvielfalt und Ressourcennutzung zu lösen. Wie viel Ackerfläche braucht ein Kilo Kartoffeln oder ein Kilo Roggen? Was kann daraus alles entstehen? Wie viele Lebensmittel landen bei uns im Müll? Welche Früchte sollte man getrennt lagern und warum? Und wie wächst eigentlich Rosenkohl? Fragen über Fragen, die bei der "Acker-Rallye" spielerisch bearbeitet und beantwortet werden. Für das richtige Lösungswort gibt es zum Schluss für jedes Team eine kleine Überraschung.

Das Angebot ist Teil des IGA-Campus, dem Umweltbildungsprogramm der IGA Berlin 2017. Veranstaltungsort der IGA sind die „Gärten der Welt“ am Blumberger Damm im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Die IGA findet vom 13. April bis 15. Oktober 2017 statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
acker-rallye-auf-dem-weltacker