Archiv

Allgemeines

„Wie digital sind unsere Schulen?“ – Podiumsdiskussion und Startup-Pitch am 31. Mai 2016

Wo steht die Hauptstadtregion bei der Digitalisierung? Was bedeutet eigentlich „digitale Schule“? Wie kann man die digitalen Kompetenzen von jungen Menschen weiter stärken und welche Techniken sollten dabei zum Einsatz kommen?

Fachleute der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin-Brandenburg e.V. (UVB) möchten diese Fragen im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Lehrkräften, Bildungsexperten und Unternehmern erörtern. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion präsentieren junge Unternehmen, die sich mit ihren Produkten auf den Bildungsbereich spezialisiert haben, innovative Lösungen für den digitalen Unterricht. Diese Unternehmen werden auch als EdTechs bezeichnet. Ein Marktplatz mit Ed-Tech-Unternehmen rundet die Veranstaltung ab.

Interessierte können sich für die Veranstaltung „Wie digital sind unsere Schulen?“ im Haus der Wirtschaft am 31. Mai 2016 um 16:00 Uhr online anmelden.

Das Angebot ist Teil der Veranstaltungsreihe „Zur Sache!“. Mit diesem Format greift der UVB regelmäßig aktuelle wirtschafts-, bildungs- und arbeitsmarktpolitische Fragestellungen auf und diskutiert sie mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.uvb-online.de/de/zur-sache-wie-digital-ist-unsere-schule