Archiv

Allgemeines

Science4Life – naturwissenschaftliche Talentförderung von geflüchteten Kindern

An den Berliner Schulen nimmt die Zahl der Kinder, die in speziellen Lerngruppen für Neuzugänge ohne Deutschkenntnisse lernen, immer weiter zu. Um die naturwissenschaftliche Bildung dieser Kinder zu fördern, hat die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft zusammen mit den Kooperationspartnern der Bayer Science & Education Foundation, der iMINT-Akademie, dem Kinderforscherzentrum HELLEUM sowie dem Schülerforschungszentrum Berlin im Juli 2015 das Projekt „Science4Life“ ins Leben gerufen.

Das auf fünf Jahre angelegte Projekt verfolgt zwei übergeordnete Ziele: Zum einen werden naturwissenschaftliche Unterrichtsmodule unter Verwendung von Low-cost-Experimentierboxen in den Unterricht der speziellen Lerngruppen integriert. Die Fertigstellung und Erprobung dieser Modellmodule soll laut der aktuellen Zeitleiste von „Science4Life“ im Februar 2016 beginnen. Zum anderen werden talentierten Schülerinnen und Schülern aus diesen Willkommensklassen künftig Praktika und ein individuelles Mentoren-Programm angeboten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter anderem von Grit Spremberg, Leiterin der iMint-Akademie, unter der Telefonnummer 030 – 90227 6648. Die E-Mail-Adresse lautet: spremberg.imint@bildungsserver.berlin-brandenburg.de