Archiv

Allgemeines

Startschuss für Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016

Von einer Schülerfirma kann man auf vielfältige Art und Weise profitieren: Junge Menschen erfahren bei diesem Praxisangebot des Dualen Lernens wirtschaftliche Grundkenntnisse in Theorie und Praxis. Zugleich erwerben sie Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit. Um Jugendliche darin zu unterstützen, sich bereits während der Schulzeit unternehmerisch zu betätigen, wurde im Jahr 2010 der Bundes-Schülerfirmen-Contest ins Leben gerufen. Schirmherr dieses Online-Wettbewerbs ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Bis Ende Juni 2016 können sich Schülerfirmen aller Schularten und Jahrgangsstufen aus ganz Deutschland wieder beim Bundes-Schülerfirmen-Contest für den Titel der besten Schülerfirma bewerben. Die Anmeldung ist einfach: Schülerfirmen legen auf der Website des Online-Wettbewerbs ein aussagefähiges Profil an, mit dem sie Mitschülerinnen und Mitschüler, Freunde, Geschäftspartner sowie andere Interessierte vom Firmenkonzept überzeugen und möglichst viele Voting-Stimmen sammeln. Das Voting wird täglich aktualisiert, so dass die Schülerfirmen genau verfolgen können, ob sie gerade die Nase vorn haben oder noch die Werbetrommel rühren sollten. Danach wählt eine Jury aus den 20 Schülerfirmen mit den meisten Votes die zehn Sieger, die mit Preisgeldern von insgesamt 8.000 EUR ausgezeichnet werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.bundes-schuelerfirmen-contest.de