Archiv

Allgemeines

Literaturtipp: „Reformen zur Berufsorientierung auf Bundes- und Landesebene im Zeitraum 2004-2015“

Schulische Berufsorientierung findet nicht nur in der Öffentlichkeit immer mehr Beachtung. Ein Blick in die Schulpraxis zeigt auch dort in der vergangenen Dekade eine wachsende Vielfalt an berufsorientierenden Maßnahmen. Die Palette der Angebote reicht von der Teilnahme am Girls’ Day über Praktika an Unternehmen bis zur Etablierung von Schülerfirmen.

Um einen deutschlandweiten Überblick über die schulische Berufsorientierung zu geben, hat die Bertelsmann Stiftung als Herausgeber des Buches „Reformen zur Berufsorientierung auf Bundes- und Landesebene im Zeitraum 2004-2015“ ein Gutachten in Auftrag gegeben, das die zahllosen im Bund und in den Ländern existierenden Programme, Projekte und Initiativen zur schulischen Berufsorientierung erfasst und systematisiert.

Das Buch ist in vier Abschnitte untergliedert. Der erste Abschnitt beschäftigt sich mit Initiativen und Maßnahmen der Berufsorientierung mit bundesweiter Relevanz. Daran schließt sich ein Blick auf Initiativen und Reformen sowie eine Übersicht zur aktuellen Ordnung der Berufsorientierung in den einzelnen Bundesländern an. Im letzten Abschnitt fassen die Autoren die Ergebnisse zusammen und geben darüber hinaus kritische Handlungsempfehlungen für die zukünftige Gestaltung schulischer Berufsorientierung.

Ein kostenloser Download des Buches „Reformen zur Berufsorientierung auf Bundes- und Landesebene im Zeitraum 2004-2015“ der Bertelsmann-Stiftung ist unter www.bertelsmann-stiftung.de möglich.