Archiv

Allgemeines

Karriere im Elektrohandwerk

Vielfältige Aus- und Werterbildungsmöglichkeiten.

Das Elektrohandwerk ist eine Branche mit Zukunft. Denn immer mehr in unserem Alltag wird elektrisch. Kühlschränke, die selbst Lebensmittel bestellen und Autos mit Elektroantrieb. Auszubildenden im Elektrohandwerk bieten die aktuellen Entwicklungen spannende und sichere Karrierechancen.

Das Berufsfeld besteht aus insgesamt sieben Ausbildungsberufen. In der Ausbildung zum/r Elektroniker/in, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik lernen junge Menschen, wie modernste Technik ganze Gebäude steuert und in der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik wird man schnell Experte in Sachen PC, Smartphone und Co. Zudem gibt es den Ausbildungsberuf Elektroniker/in für Maschinen und Antriebstechnik und die Fachrichtung Automatisierungstechnik. Auch in Sachen Medientechnik und Vernetzung intelligenter informationstechnischer Systeme kann man Profi werden. Dazu benötigen Interessierte eine Ausbildung zum/r Informationselektroniker/in Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik. Darüber hinaus ist hier auch eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt Bürosystemtechnik möglich. Nicht zuletzt gibt es den Ausbildungsberuf Sytemelektroniker/in.

Auch nach der Ausbildung bietet das E-Handwerk zahlreiche Karrieremöglichkeiten. Junge Menschen können durch praktische Erfahrung zum gefragten Profi werden, durch verschiedenen Kurse weiteres Expertenwissen aneignen oder sich in Voll- (Dauer ca. ein Jahr) beziehungsweise Teilzeit (Dauer ca. zwei Jahre) zum/zur Technikermeister/in weiterbilden und im Anschluss daran die Meisterprüfung ablegen. Dieser Karriereweg ist besonders empfehlenswert, wenn man sich selbständig machen und selbst ausbilden möchte. Übrigens: Laut Europäischem Qualifikationsrahmen (EQR) ist ein Meisterbrief im E-Handwerk gleichwertig mit einem Bachelor-Abschluss. So kann man also ohne Studium schnell und günstig den gleichen Karrierestand erreichen wie jemand, der von der Uni kommt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.e-zubis.de